Geben-und-Empfangen-Meditation mit der Umgebung

Diese Methode der Geben-und Empfangen-Meditation richtet sich auf die Stimmung deines eigenen Bewußtseins und auf deine unmittelbare Umgebung. Wie wir alle wissen, haben unsere Stimmungen und Gemütszustände einen sehr starken Einfluß auf uns. Der normale Mensch ist im Grunde genommen an seine Stimmungen und Gemütszustände gebunden. Je nach Stimmung und Gemütszustand beeinflussen wir unsere Umgebung und andere Menschen in unserer Umgebung. Indem wir in der Meditation unsere eigenen Stimmungen und Gemütszustände wandeln und unser eigenes Bewußtsein erheben, befreien wir uns von dem nach unten gerichteten Einfluß der Negativität und helfen damit anderen in unserer Umgebung ebenfalls.

Die Meditation
Es ist gut, die Meditation mit dem Kabbalistischen Kreuz und der Meditation „Stiller Beobachter“ oder einer ursprünglichen Meditation (z.B. mit dem Atem) zu beginnen (s. unten).

Wenn dein Körper und Geist zur Ruhe gekommen sind, stell dir eine spirituelle Sonne hinter deinem Herzen vor und richte deine Aufmerksamkeit auf dieses Lichtzentrum. Wenn du dich unwohl fühlst oder eine Form von Spannung oder Stress, Negitativität und Dunkelheit bemerkst, wie subtil auch immer, stelle dir vor, dass dein Atem mit der spirituellen Sonne verbunden ist und dass dein Atem zu Licht wird. Wenn du einatmest, atme die vorhandene Dunkelheit oder Negativität ein, und atme Licht aus in deinen Körper und Geist. Stell dir vor, dass die Negativität und Dunkelheit sofort in Licht verwandelt werden durch die spirituelle Sonne im Zentrum deines Seins. Beim Ausatmen stell dir vor, dass sich dein ganzer Körper und Geist mit Licht füllt. Es ist, als würde dein gesamter Körper und dein Bewußsein die Lichtpräsenz der spirituellen Sonne in der materiellen Dimension werden.

Wenn dein Körper und Bewußtsein zur spirituellen Sonne geworden sind, stell dir vor, dass du das Licht in deine unmittelbare Umgebung ausdehnst, so dass es alles bescheint und die Umgebung in Licht verwandelt. Stell dir deine Umgebung als einen Palast des Lichtes vor und dich selbst als die Lichtpräsenz in seinem Zentrum. Wenn du dich selbst in die Lichtpräsenz und deine unmittelbare Umgebung in einen Ort des Lichtes verwandelt hast, beende die Meditation, indem du für die Ausdehnung des Lichtes auf alle Wesen betest und mit dem Kabbalistischen Kreuz abschließt.

(Übersetzt aus: Forum der Sophia Fellowship – Foundation Practices)

Advertisements

Eine Antwort zu “Geben-und-Empfangen-Meditation mit der Umgebung

  1. Ihr Lieben
    Danke für diese wunderbare Meditation, sie ist so stark und eigentlich gibt es keine Worte, die das beschreiben können, außer Danke!
    Einen herzlichen Gruß
    Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s