Partzuf-Meditationen

Partzuf-Meditationen kann man sehr gut mit dem Guruyoga im tibetischen Buddhismus vergleichen. Dabei verbindet der Übende sich mit der innersten Essenz des Heiligen in der Meditation. Dieser Heilige spiegelt und stärkt somit die in jedem Menschen vorhandene göttliche Kraft. Er verkörpert sie in ganzer Klarheit. Parzuf-Meditationen haben eine große Energie, die eigene Negativität aufzulösen. Sie können über lange Zeit eine Grundlage für die spirituelle Entwicklung sein. Man kann sie mit jedem Heiligen jeder Art mystischer Tradition ausführen. Wichtig ist die eigene Resonanz, die man mit der jeweiligen Figur empfindet.

Für mich entsteht diese Resonanz vor allem bei Partzuf-Meditationen mit dem Lebendigen Yeshua (Jesus), Maria Magdalena (der Heiligen Braut) und der Lichtfrau (der Heiligen Mutter).

Der Lebendige Yeshua ist nicht der Jesus, den man aus der äußeren Kirche kennt. Wie auch im Evangelium des Thomas, bezieht sich die Bezeichnung „Der lebendige Yeshua“ auf den auferstandenen Jesus, der seinen Schülern in Visionen und Träumen erscheint und Lehren vermittelt, die über die äußere biblische Tradition hinausgehen. Solche Lehren findet man in den gnostischen Evangelien, die nicht in der Bibel enthalten sind, aber auch in einigen Teilen der Bibel, so z.B. in der Offenbarung des Johannes. Ihr Ziel ist die direkte spirituelle Erfahrung und Erkenntnis, das Erkennen des innersten Selbst. Wenn man es erkennt, so erfährt man, dass das innerste Selbst kein Selbst ist. Einer der besten Wege dorthin, zur Gnosis, sind für mich die Partzufmeditationen.

Meditation mit der Lichtfrau

Meditation mit Maria Magdalena

Meditation mit dem Lebendigen Yeshua (englisch)

Weitere Partzuf-Meditationen (englisch)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s