Erzengel Raphael – die Heilkraft Gottes

 

Statue of Saint Raphael by Bernabe Gomez

Der Name Raphael bedeutet wörtlich “Heilkraft Gottes”. Heilung beinhaltet, dass wir die Balance und Harmonie und besonders die Einheit des Seins wiederherstellen. So wird jemand wieder unversehrt oder heil und gesund. Die Heilkünste der modernen Medizin, die in der materiellen Welt angewendet werden, werden in der Sophia-Tradition sehr geschätzt. Sie zielen auf die physische Heilung und den Erhalt des Lebens und des Körpers.

Die wirkliche Ursache von Krankheiten liegt aber meist in der Aura oder dem feinen Lichtkörper und der Lichtseele. Ganzheitliche Heilung kann hier herbeigeführt werden, oft zusätzlich zu den modernen, sehr effektiven medizinischen Methoden, die sehr erfolgreich Krankheiten, aber oft nicht ihre tiefere Ursache bekämpfen.

Dass die wahre Heilung seelischer und spiritueller Natur ist, spiegelt sich in den Evangelien wider, den unser Herr Yeshua (Jesus) war ein Meister der Heilkunst. Möglicherweise war er sogar der größte spirituelle Heiler, der jemals auf der Erde wandelte. Alle Heilungen in den Evangelien sind seelischer und spiritueller Natur. Oft weist er mit folgenden Worten auf die Ursache der Krankheit im Geist, Herzen und der Seele hin, wenn er zu den Geheilten sagt: “Geh und sündige nicht mehr”, was auch meint “Verbinde dich nicht mehr mit Negativem, schaffte kein neues negatives Karma mehr”.

In ähnlicher Weise schickt Yeshua geheilte Menschen oft zum Tempel, damit sie dort ein entsprechendes “Sünden- oder Dankesopfer” darbringen. Dies widerspiegelt die Notwendigkeit, die innere Ursache der Krankheit aufzulösen. Ebenso sagt er oft “Dein Glauben hat dich geheilt”. All diese Worte drücken direkt die seelische und spirituelle Natur der Heilungen aus, die der Herr ausführte. Seine Kunst des Heilens widerspiegelt Tikkun (kabbalistisch für ganzheitliche Heilung und Erlösung der Seele über viele Leben hinweg). Damit ist Tikkun Heilen der Wunden der Seele von negativem Karma und von Beschädigungen in der Aura und dem feinen Lichtkörper, die aus negativem Karma stammen.

Man muss verstehen, dass nicht alle Heilung notwendigerweise in unserem materiellen Körper erfolgt. Oft findet die Heilung der Seele statt, wenn der feine Lichtkörper sich vom physischen Körper trennt. Der Lichtkörper löst sich dabei in die göttliche Natur der Seele auf in dem Prozess, der “Tod” genannt wird. Die Heilungstradition in Sophia-Gnostik dient der Erhaltung des Lebens. Wenn aber keine Hoffnung auf eine Fortsetzung des Lebens im Körper besteht, begeleitet und unterstützt sie den Sterbenden oder Toten auf seinem Weg.

Alles, was das spirituelle Heilen betreffend gesagt wurde, wird durch Erzengel Raphael personifiziert. Damit ist er zugleich der große Engel von Christus, den der Herr hat seine Kräfte vollkommen verkörpert.

Das Meditations-Bild Raphaels

Raphael erscheint als eine menschliche Gestalt, die aus reinem Sonnenlicht besteht. Es ist so, als ob der Körper des großen Engels aus der Sonne selbst besteht. Der Engel scheint in einem kristallklaren, blauen Himmel als Morgensonne. Er ist das Licht unserer Welt und der kommenden Welt. Der große Engel wird herbeigerufen mit dem Namen Yeshua Messiah (Jesus Messias) und dem Chant Ar Iyah Raphael.

Es gibt eine Übung in der Tradition, mit der man größere Vertrautheit mit dem Erzengel Raphael erlangen kann:

Man grüßt täglich die aufgehende Sonne in Erinnerung an die Auferstehung des Herrn und an den Erzengel Raphael, denn er ist der Himmelsrichtung Osten am Himmelskreis zugeordnet.

Eine häufige Übung ist es, dabei ein Glass frisches Wasser mitzunehmen und den Herrn und Raphael anzurufen, damit er das Wasser segnet und ihm Heilkraft verleiht. Mit dem Trinken des Wassers nimmt man die Kraft in sich auf. Dies gilt als eine gute Übung zur Selbstheilung.

Raphael gilt als Engelspräsenz hinter der Sonne, die unser Sonnensystem erleuchtet. Er ist den Menschen sehr zugänglich, ebenso wie der Engelsorden, der ihm zugeordnet ist, die Malachim, die Botenengel.

[Dieser Artikel basiert auf Lehren aus: Tau Malachi: Gnosis of the Cosmic Christ : a Gnostic Christian Kabbalah. – Saint Paul, Minn. : Llewellyn, 2005]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s