Schlagwort-Archive: Heilige Mutter

Meditation “Einheit mit der Heiligen Mutter und dem Heiligen Kind”

Boticelli Virgin Teaching ChildDie Sefirah Binah am Lebensbaum wird auch die göttliche Mutter genannt, da aus ihr die gesamte Schöpfung hervorgeht, alles was wir von Gott wissen und erfassen können. Sie arbeitet immer daran, den Messias, die Lichtpräsenz, die in uns verborgen ist, zu gebären und hervorzubringen. Wenn wir den Gesalbten und den Muttergeist (Heiligen Geist) in unser Leben einladen, öffnen wir uns damit der Kraft der Mutter, die ebenso der Vater in der Form der Heiligen Taube ist. Ihre Gnade kommt herab als das Licht von oben und sie erweckt die Kraft des Heiligen Geistes in uns. Es ist die Kraft, die als Schlangenkraft in unserem Wurzelstern ruht. Durch die Gnade des Lebendigen Vaters in unserer göttlichen Mutter, wird der Messias in uns empfangen und geboren. Dann dämmert die spirituelle Sonne in unseren Herzen und unserem Geist. Wir werden vom heiligen Geist erhellt.

In der Meditation mit der Heiligen Mutter und dem Heiligen Kind versuchen wir, der Mutter näher zu kommen, so dass sie die spirituelle Sonne in uns gebiert. Es ist eine Übung, durch die man sich der Mutterkraft öffnen kann.

Die Meditation

Beginne mit der ursprünglichen Meditation, indem du dir die Heilige Jungfrau als die Natur und den Grund des Bewußtseins (Ain; das Nichtgegenständliche, aus dem alles hervorgeht) deutlich machst. Bleibe einige Zeit in dieser heiligen Aufmerksamkeit.

Dann stelle dir die goldene Kugel der spirituellen Sonne in und hinter deinem Herzen vor. Stelle dir vor, dass dich eine Sphäre aus goldenem Licht umgibt, als wärst du ein Lichtkind im Schoß der Heiligen Mutter. Dieses Bild im Geist haltend, bete:

Gegrüßt seist du, Miriam, voll der Gnade, Yahweh ist mit dir;

Gesegnet bist du unter den Frauen,

Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Yeshua.

Heilige Miriam, Mutter des Messias,

Salbe uns jetzt und in der Stunde unseres Todes, Amen.

(Wiederhole dies wenigstens sieben Mal.)

Wenn dein Gebet vollendet ist, stelle dir vor, wie ein Lichtstrahl aus der spirituellen Sonne in dir hervorschießt. In ihm erscheint magischerweise vor dir die Heilige Mutter mit dem Heiligen Kind in ihren Armen.

Das Meditationsbild

Die Heilige Mutter ist eine junge Frau mit einem schönen, freudvollen und sanften Antlitz. Ihre Kleider sind rot mit goldenen Rändern. Sie trägt einen roten Schleier und eine Aura goldenen Lichts umgibt sie. In ihren Armen hält sie das Heilige Kind, dass in gold gekleidet ist. Die innere Robe des Kindes ist weiss mit heiligen, in rot gestickten Symbolen. Die Heilige Mutter stützt ihr Kind mit der linken Hand. Mit der rechten Hand hält sie seine Hand fest. Das Heilige Kind ist wunderschön und strahlt in Herrlichkeit. Es hat eine strahlend weisse Aura und ist von den Regenbogenfarben umgeben. (Das Bild der Mutter und des Kindes ist aus durchsichtigem Licht, wie ein Regenbogen am Himmel. Es schwebt im Raum vor dir. Ihre Füße berühren den Boden nicht.)

Während du dir die Mutter und das Kind vorstellst, kannst du, wenn es für dich im Moment stimmig ist, den Lobgesang Marias aus dem Evangelium des Lukas beten (1:46-55)

“46 Maria aber sprach: »Mein Herz preist den Herrn,

47 alles in mir jubelt vor Freude über Gott, meinen Retter!

48 Ich bin nur seine geringste Dienerin, und doch hat er sich mir zugewandt. Jetzt werden die Menschen mich glücklich preisen in allen kommenden Generationen;

49 denn Gott hat Großes an mir getan, er, der mächtig und heilig ist.

50 Sein Erbarmen hört niemals auf; er schenkt es allen, die ihn ehren, von einer Generation zur andern.

51 Jetzt hebt er seinen gewaltigen Arm und fegt die Stolzen weg samt ihren Plänen.

52 Jetzt stürzt er die Mächtigen vom Thron und richtet die Unterdrückten auf.

53 Den Hungernden gibt er reichlich zu essen und schickt die Reichen mit leeren Händen fort.

54 Er hat an seinen Diener Israel gedacht und sich über sein Volk erbarmt.

55 Wie er es unsern Vorfahren versprochen hatte, Abraham und seinen Nachkommen für alle Zeiten.“

Halte das Bild der Heiligen Mutter und des Kindes in deinem Geiste und bete zu ihr geleitet von deinem Herzen. Bringe dich ihr dar. Bete, das sie empfangen möge und den Messias und den Heiligen Geist in dir gebären möge. (Du kannst dich auch mit der Heiligen Mutter und dem Kind in der Stille deines Herzens verbinden. Dabei halte die bewußte Absicht im Geiste, dich der Mutterkraft zu öffenen. Folge einfach der Inspiration des Augenblicks).

Wenn der Gebetszyklus vollständig ist, beginne den Chant: Adonai Yeshua Messia (Herr Jesus Christus). Während du chantest, stelle dir vor, dass das Heilige Kind in den Armen der Jungfrau heller und heller wird. Ströme des Lichts fließen von seinem Körper der Herrlichkeit und segnen dich. Sieh die Heilige Mutter dir zulächeln. Ihre Liebe überströmt dich als Licht des Messias. Das Licht in dir und um dich herum wird heller und heller während du die segensvollen Lichterscheinungen vom Kind der Mutter empfängst. Wenn du zum Ende des Chants kommst, sieh wie das Kind zu einem reinen weissen Strahlen wird. Sieh wie dieses Licht wie eine Sternschnuppe emporschießt und eine Sphäre aus weissem Licht über deinem Kopft formt.

Nimm den Chant Ah-Yah-Ha-Vah auf und stell dir vor, wie das weisse Licht herabfließt durch deinen Kopf in die spirituelle Sonne in deinem Herzen. Spüre, wie du erfüllt wirst vom Gesalbten und vom Heiligen Geist, von der Liebe und vom Mitgefühl des Messias.

Wenn du das Licht von oben empfangen hast, das Heilige Kind, und du dir selbst als heiliges Kind bewußt bist, wende deine Aufmerksamkeit wieder der Jungfrau-Mutter zu. Preise und danke Gott für die göttliche Gnade, die in der Heiligen Mutter und dem Kind offenbar geworden ist. Nimm den Chant der Mutter auf: Imma Miriam Ha-Elohim (Mutter Miriam, Tochter Elohims). Während du chantest, stell dir vor, wie sie immer heller und heller wird und Lichtströme von ihrem Körper der Herrlickeit fließen und dich segnen. Am Ende des Chants, sieh wie ihr Bild zu fließendem Licht wird. Stell dir vor, wie dieses Licht in die spirituelle Sonne in deinem Herzen fließt. Wenn der große Segen der Heiligen Mutter in dein Herz eintritt, sieh Regenbogenstrahlen von deinem Herzen und deinem ganzen Körper ausgehen. Bleibe in der Aufmerksamkeit der Verschmelzung deines Geistes, deines Herzens und Körpers mit der Heiligen Mutter und dem Kind.

Bleibe in dieser Verbindung so lange du kannst.

Wenn du in die Welt gehst, lasse alles, was erscheint, der Lichtpalast sein, in dem die Heilige Mutter wohnt, als wäre alles der Körper ihrer Herrlichkeit. Höre alle Geräusche als ihre Stimme, die lebendige Welt Gottes. Empfange alle Gedanken und Gefühle, die im Geist und Herzen aufsteigen, als spontane Äußerung ihrer angeborenen Weisheit, der Weisheit Gottes. Amen.

(Übersetzt von der Website der Sophia-Fellowship / Study and Practice)

Advertisements

Partzuf-Meditation: Einheit mit der Lichtfrau – der heiligen Mutter

Setze Dich an einen ungestörten Ort und führe eine ursprüngliche Meditation (z.B. mit dem Atem) durch. Diese selbst ist die grundlegendste Meditation der Mutter Weisheit, aber wenn wahre Gnosis nicht entsteht von dieser Einfachheit reinen Seins, verlagere Deine Aufmerksamkeit zur Mitte des Herzens und stelle dir in Deinem Herzen das Bild der spirituellen Sonne vor.

Betrachte Deinen Körper als den Schoß der Mutter und die spirituelle Sonne als ihr heiliges Kind – meditiere über deinen Körper als der heiligen Jungfrau-Mutter, die Deine heilige Seele gebiert in die Unendlichkeit und Ewigkeit. Dieses ist bereits die grundlegende Meditation mit der heiligen Mutter – wenn die Gnosis der heiligen Mutter in Dir dämmert, bleibe an dieser Stelle.

Lasse Dich von Deinem Herzen führen und wenn die Zeit kommt zu der Dein Herz sich aussprechen möchte, stelle Dir vor, dass ein Lichtstrahl aus Deinem Herzen hervorschießt und die Lichtfrau magisch vor Dir erscheint.

Das Bild der Lichtfrau: Dieses göttliche Bild erscheint in der Offenbarung des Johannes 12:1-2. Sie ist die Lichtfrau, die ihr Lichtkind gebiert, ihr Körper scheint wie die Sonne, sie trägt eine Krone von 12 Sternen und steht auf der Kugel des Mondes, voll von Gnade und strahlend mit göttlichem Glanz. Ihr Bild ist geformt aus durchsichtigem Licht, wie ein Regenbogen, und dennoch ist sie eine große und leuchtende Licht-Präsenz.

Stelle Dir die Lichtfrau vor, Mutter Israel, fühle, rieche, schmecke und höre sie – sei vollkommen bei ihr, öffne ihr Deinen Geist, Dein Herz und Dein Leben. Stelle Dir Deine Lichtseele als Kind in ihrem Schoß vor und den unendlichen Raum in Dir und um Dich herum als ihren göttlichen Körper. Bete zu ihr, und vertraue Dich ihr an, wissend, dass sie Deine wahre Mutter, die Mutter aller Mütter, die Frau aller Frauen – der Schoß von allem ist.

Wenn Dein Herz Dich bewegt, nimm den Gesang der Lichtfrau auf: Ha Isha Ha Elyona Aima Israel („Lichtfrau, Mutter Israels“).

Wenn Du singst, stell dir vor, dass Lichtstrahlen von ihrem göttlichen Körper strömen und über Dich fließen, Dich reinigen und heiligen, Dich segnen und ermächtigen zur Weitergabe des Lichtes. Es ist als würdest Du in ihrer Gegenwart als Lichtkind geboren werden und als würdest Du Dich in ihr an Dich selbst in der Welt des überirdischen Lichts erinnern. Stell Dir vor, dass das Licht über Dich fließt und Dich durchdringt, das es jede Deiner Zellen und jedes Partikel der Materie Deines Körpers in Feuer-Licht verwandelt, so dass Du nach und nach immer strahlender wirst, bis Dein Körper scheint mit hell leuchtendem, durchsichten Licht wie ihr Körper, und Du bist wie sie – das Bildnis Deiner Mutter.

Am Ende des Gesangs, wenn Stille eintritt, bleibe in der Stille, solange sie andauert, ob es nun ein Moment ist oder eine längere Zeit. Dann stelle Dir vor, dass sich die göttliche Mutter in fließendes Licht auflöst und dass dieses göttliche Licht vom oberen Teil Deines Kopfes in Dich fließt zur Mitte Deines Herzens. Betrachte Dein Herz als einen Herz-Schoß und die ganze Welt in ihm – eine große Sphäre aus Licht, die diese gute Erde umfasst, und lasse Liebe und Mitgefühl für alle Wesen als Deine Väter und Mütter, Brüder und Schwestern und Kinder heraufkommen, lasse Liebe für alle Wesen und für Gott aus Dir hervorscheinen. Bete für die Auferstehung und den Aufstieg dieser guten Erde und bete, so zu sein wie die Mutter bei ihrem großen Werk.

Dann nehme den einfachen Gesang der heiligen Mutter auf, behalte dabei die Liebe in deinem Herzen und den Wunsch in Deinem Geist: Ama-Aima.

Wenn der Gesang beendet ist, stelle Dir vor, völlig mit der heiligen Mutter zu verschmelzen – Dein Geist wird wie ihr göttlicher Geist, Dein Herz wird wie ihr heiliges Herz und ihr heiliger Schoß und Dein Körper wie der Körper ihrer Erscheinung; sei eine Einheit mit der göttlichen Mutter.

Zum Abschluß bete für die Ausdehnung des Lichtes des Kreuzes und für die göttliche Erleuchtung aller Wesen.

Gehe durch die Welt als würdest Du immer im Haus und Körper der heiligen Mutter wandeln, sei Dir der heiligen Einheit bewußt, in der alle Dinge leben, sich bewegen und sind; laß alle Geräusche ihre göttliche Stimme sein; nimm alle Gedanken und Gefühle, die aufsteigen als ihre göttliche Weisheit auf. Wisse, dass Du in ihr bist und sie in Dir und das Du untrennbar von ihr bist im Körper und in der Seele – das ist die Gnosis (Erkenntnis) der göttlichen Mutter. Amen.

(Übersetzt aus: Sophia Fellowship – Woman of Light Meditation)