Schlagwort-Archive: Schekina

Mittelsäulen-Meditation

Stehend oder sitzend konzentriere dich behutsam auf deinen Atem und entspanne dich. Lasse bewußt alle Spannung und Negativität des Geistes, der Gefühle und des Körpers los, und komme in der Aufmerksamkeit des Moments an. Wende deine Seele dem Geist Gottes in dir und über dir zu. Entfache dein Verlangen danach, das die Heilige Schekina (der Heilige Geist) zu dir kommt. Gebe dich der Heiligen Schekina hin.

Stelle dir eine Sphäre aus funkelndem weißem Licht über deinem Kopf vor, ein diamant-ähnliches Licht, das in den Regenbogenfarben glänzt, durchsichtig und klar. Visualisiere und fühle dieses Zentrum überirdischen Lichtes dort über deinem Kopf. Öffne deine Seele, dein Herz und dein ganzes Wesen, und werde empfindsam für die göttliche Präsenz und Kraft. Erwecke dieses Zentrum göttlicher Energie mit der Intonation des göttlichen Namens Ehje.

Dann stell dir vor, dass die Lichtkraft durch deinen Kopf heruntergleitet in deinen Hals und dort eine weitere Lichtsphäre bildet, eine Sphäre aus durchsichtigem lavendelfarbenem Licht, das hell scheint. Stell dir vor und fühle, wie die göttliche Präsenz und Lichtkraft auf dich herunterströmt und in dich dringt. Heisse die Heilige Schekina in Stille willkommen. Erwecke dieses Zentrum göttlicher Energie mit der Intonation des göttlichen Namens Yahweh Elohim.

Lasse die Lichtkraft ihren Abstieg durch deinen Körper fortsetzen und eine weitere Lichtsphäre in der Mitte deines Torsos im Bereich des Solar Plexus formen, eine Sphäre aus durchsichtigem, goldenen Licht, das hell wie die Sonne scheint. Visualisiere und fühle die zunehmende Vertrautheit zwischen dir und der Lichtpräsenz und Lichtkraft. Öffne dich selbst völlig der Heiligen Schekina und nimm sie an. Erwecke dieses Zentrum göttlicher Energie mit der Intonation des göttlichen Namens Yeschua.

Stell dir vor, dass die Lichtkraft ihren Abstieg natürlich und spontan fortsetzt, und eine weitere Sphäre aus durchsichtigem violettem Licht in deiner Leistengegend formt, ein vibrierendes und hell scheinendes Zentrum göttlicher Energie. Visualisiere und fühle innig die mystische Umarmung der göttlichen Präsenz und Kraft. Fühle wie die Kraft des Lichts und der Liebe in jeder Zelle deines Körpers und deinem ganzen Wesen erwacht. Erwecke dieses göttliche Zentrum mit der Intonation des göttlichen Namens Schaddai El Chai.

Lasse die Lichtkraft ihren Abstieg vollenden, indem sie zu deinen Füßen gleitet und dort eine Sphäre aus leuchender Dunkelheit formt, wie ein durchsichtiges Licht aus leuchendem Indigo oder Obsidian-Schwarz, all-empfangend. Visualisiere und fühle mit deinem ganzen Wesen die volle Umarmung der Heiligen Schekina, während du mit ihr verschmilzt und völlig eins wirst. Erwecke dieses göttliche Zentrum der Energie mit der Intonation des göttlichen Namens Adonai.

Wenn du die göttliche Kraft herabgeführt hast, stell dir vor und fühle ein Erwachen und Hochströmen der göttlichen Energie aus der Tiefe deines Bewußtseins. Es ist so, als käme aus dem geheimen Zentrum der Erde eine Antwort von unten auf die göttliche Präsenz und Kraft, die von oben herabsteigt. Stell dir vor, du wirst eine unerschöpfliche Fontaine dieser göttlichen Energie. Die Lichtkraft strömt herauf im Aufstieg von der Basis deiner Füße durch die Wirbelsäule und aus dem obersten Ende deines Kopfes heraus, als würde sie durch ein Rohr aus Licht strömen, das von deinem Feinkörper geformt wird.

Lasse diese Lichtkraft mit dem Atem durch die Sphäre deiner Empfindungen kreisen. Wenn du ausatmest, visualisiere und fühle die Lichtkraft an der Vorderseite deines Körpers herabströmen. Wenn du einatmest, visualisiere und fühle sie an deiner Rückseite aufsteigen. Setze deine Konzentration fort, bis der Strom an der Vorderseite und Rückseite deines Körpers gut aufgebaut ist und wie von selbst funktioniert.

Dann richte deine Aufmerksamkeit auf einen anderen Strom der Lichtkraft, der gleichzeitig an deiner linken Seite herabfließt und an der rechten Seite hochsteigt. Benutze deinen Atem wie bei ersten Mal, um die göttliche Energie kreisen zu lassen. Mit dem Ausatmen strömt die Energie links herab, und mit dem Einatmen steigt sie rechts hoch. Setze deine Aufmerksamkeit fort, bis der Fluß gut funktioniert.

Jetzt stell dir deinen Körper als einen Lichtkörper vor, als würde jeder Partikel von selbst leuchten. Visualisiere und fühle, wie eine Sphäre aus strahlendem Licht dich völlig umgibt, eine leuchtende Aura aus golden-weißem, durchsichtigem Licht. Fühle dich selbst erfüllt mit dem Heiligen Geist, und bleibe in dieser göttlichen Fülle, und kommuniziere mit der göttlichen Präsenz und Kraft des Heiligen Einen.

Wenn dies vollendet ist, kannst du weitere Gebete, Meditationen oder Rituale anschließen oder die Sitzung beenden, indem du die Energie-Intelligenz aus der Übung völlig aufnimmst und erdest. Das vollendet dann die Mittelsäulen-Meditation.

[Übersetzt aus: Ecclesia Pistis Sophia:  Middle Pillar Meditation]

Advertisements